Ehrenamt

Torsten Kossyk

Ehrenamt

Das Ehrenamt ist im ursprünglichen Sinn ein Engagement in öffentlichen Funktionen durch eine Wahl (z. B. Vereinsvorstand, Ratsmitglied oder Schöffe). Der Begriff Ehrenamt ist nicht klar von dem „bürgerschaftlichem Engagement“ oder der „Freiwilligentätigkeit“ abgegrenzt. Im Allgemeinen wird darunter selbstloses Handeln verstanden, bei der eine Einzelperson oder eine Gruppe freiwillig und unentgeltlich Arbeit leistet.

Soweit zur Theorie.

Das Engagement im Ehrenamt liegt mir bereits seit vielen Jahren besonders am Herzen. Es ist für mich nicht nur das Wissen, der Gesellschaft einen Dienst zu erweisen, vielmehr geht es dabei für mich darum, dass ich dem Land und den Menschen, die mich untersützten und mir zur Seite stehen etwas zurückgeben kann.

Seit dem Jahr 2008 bin ich deshalb als ehrenamtlicher Richter beim Anwaltsgericht Mecklenburg­Vorpommern angestellt und entsprechend engagiert. Auf diese Weise kann ich meine Kenntnisse als Anwalt, mein Streben nach Recht und Gerechtigkeit und mein soziales Engagement unter den sprichwörtlichen Hut bringen.

Zusätzlich bin ich seit vielen Jahren als Reservist der Bundeswehr tätig. In meine Position als Kompaniechef der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungkompanie bin ich im Laufe der Jahre hineingewachsen und habe mit meiner Kompanie bereits einige Bewährungsproben erfolgreich gemeistert. Der Einsatz zur Unterstützung der Hansestadt Rostock in der Flüchtlingskrise ist neben den verschiedenen Unterstützungsleistungen für die Bundeswehr und Katastropheneinsätzen wie der Elbeflut 2013 nur einer der Höhepunkte meines Engagements.

Land und Menschen helfen - hiernach strebe ich neben meinem beruflichen Engagement für Sie als Mandanten. Wie die Erfahrung der letzten Jahre mir zeigte, lässt sich beides, zumindest in meinen Fachbereichen als Anwalt, nie ganz voneinander trennen und bringt für beide Seiten viel Positives an Erfahrungen und neuen Sichtweisen hervor.